Die „Goldberg“ im Heimathafen Spandau

Der "Goldberg"-Rettungsring

Was lange währt, wird gut! Nach einer über sechs Monate dauernden Umbauphase in der Schiffswerft Bolle in Derben hat das Jüdische Theaterschiff MS Goldberg am 15. Mai in seinem Heimathafen am Spandauer Schifffahrtsufer angelegt. Die Vorbereitungen für die Eröffnung am 23. Mai – dem Tag des Grundgesetzes – mit der Uraufführung von Armin Petras‘ „Der Sänger“ nach dem gleichnamigen Roman von Lukas Hartmann über das tragische Schicksal des berühmten Tenors Joseph Schmidt laufen auf Hochtouren.

Die "Goldberg"-Crew mit "Bogenschützin" (v.l.n.r.: Liv Migdal, Judith Kessler, Franz Groborz, Peter Sauerbaum, Jörg Schildbach, Gaby Kiefer-Baum, Kurt Blank, Klaus Wichmann)
Die „Goldberg“-Crew mit „Bogenschützin“ (v.l.n.r.: Liv Migdal, Judith Kessler, Franz Groborz, Peter Sauerbaum, Jörg Schildbach, Gaby Kiefer-Baum, Kurt Blank, Klaus Wichmann)
Die "Goldberg" legt mit dem Bug am Spandauer Schifffahrtsufer an
Die „Goldberg“ legt mit dem Bug am Spandauer Schifffahrtsufer an
Die "Goldberg" legt mit dem Heck am Spandauer Schifffahrtsufer an
Die „Goldberg“ legt mit dem Heck am Spandauer Schifffahrtsufer an
Primoballerino Kurt Blank auf dem "Goldberg"-Deck
Primoballerino Kurt Blank auf dem „Goldberg“-Deck
Paare - Passanten
Paare – Passanten
Share the Post:

Related Posts

Goldberg@Brandenburg

Die MS Goldberg ist auf Brandenburg-Tournee und legt an in: Eisenhüttenstadt, 26.09.–04.10., Frankfurt/Oder, 06.-15.10., Schwedt, 19.-28.10., Brandenburg/Havel, 2.-12.11, Dank einer

Read More